Gesten vertrauter Personen

Bild: Oscar Brugger

Zum Thema Glücksbringer kommen mir Gegenstände in den Sinn, die Menschen mit etwas Wichtigem verbinden und sehr wertschätzen. Ich persönlich finde, jeder Gegenstand mit einer bestimmten Bedeutung kann als Glücksbringer gesehen werden, er muss keinen Zusammenhang mit einer Religion oder höheren Macht haben. 

von Oscar Brugger

Zwei Glücksbringer

Ich habe zwei Glücksbringer, die mir sehr viel bedeuten. Der erste ist eine Kette, die ich praktisch seit meiner Geburt trage. Ich kann mich kaum mehr an eine Zeit erinnern, in der sie nicht um meinem Hals zu spüren war. Der zweite Glücksbringer ist ein Ring, den ich von einer sehr geliebten Person geschenkt bekommen habe. Beide sind mir unendlich wichtig und haben einen grossen sentimentalen Wert.

Zusammenhang mit Religion

Die Glücksbringer haben nichts mit Religion zu tun. Ich habe zwar den KUW-Unterricht besucht und bin jetzt konfirmiert, jedoch spielt Religion selbst keine prägende Rolle in meinem Leben. Was diesen Glücksbringern ihren Wert verleiht, sind die Botschaften und die Personen dahinter. Ich finde, ein Glücksbringer sollte man immer nahe bei sich haben, sodass man ihn spüren kann, auf der physischen sowie auch emotionalen Ebene. Die Kette begleitet mich schon mein ganzes Leben lang, mein Götti hat sie mir geschenkt, als ich auf die Welt kam. Es ist der einzige Gegenstand, den ich beständig bei mir hatte und immer noch besitze.

Der Einfluss des Horoskops

Der Skorpion, der an der Kette hängt, hat mit meinem Sternzeichen zu tun. Ich befasse mich mit Astrologie und besonders mit meinem Horoskop. Da ich am dreizehnten November geboren wurde und für mich die Zahl 13 eine Glückszahl ist, verbinde ich die Kette und den Skorpion mit Glück. Dadurch würde ich auch sagen, dass die Wirkung der Kette auch viel mit Glück zu tun hat. Mit meinem Horoskop kann ich mich sehr gut identifizieren und die Kette verstärkt diese Verbindung dazu. Die Kette erinnert mich immer an die positiven Eigenschaften meines Horoskops und ich versuche dann, diese Eigenschaften in meinem Handeln widerzuspiegeln. 

«Der Skorpion ist mein Sternzeichen und weil ich einigermassen an mein Horoskop glaube, gibt er der Kette eine zusätzliche Bedeutung.»

Die Geschichte dahinter

Den Ring hat mir mein Freund aus den Ferien mitgebracht. Wir konnten uns drei Wochen lang nicht sehen und der Ring hat aus diesem Grund für mich eine besondere Bedeutung, denn auch wenn wir nicht gerade beieinander sind, verbindet uns dieser Ring. Er gibt mir Mut und lässt mich an ihn denken. Wenn ich Angst vor irgendetwas habe oder von irgendetwas gestresst bin, schenkt mir der Ring die zusätzliche Motivation. In schwierigen Momenten denke ich an den Ring und sage mir: Es kommt alles gut.

 «Der Ring ist das Symbol für unsere Beziehung und den Mut, den er mir gibt.»

Bedeutung und Wirkung

Auch die Kette schenkt mir Mut, indem sie mich an alte Zeiten erinnert. Wenn die Kette kaputt oder verloren gehen würde, würde ich wahrscheinlich komplett durchdrehen. Die Kette habe ich jetzt etwa seit drei Jahren als Glücksbringer und ich ziehe sie seitdem gar nicht mehr ab. Den Ring behalte ich auch immer an meinem Finger, ihn habe ich schätzungsweise seit vier Monaten. Früher hatte ich an der Stelle des jetzigen Silberrings einen anderen, goldenen Ring. Im Ganzen hatte ich drei goldene Ringe, zwei davon trage ich immer noch ab und zu. Alle drei wurden mir jeweils von einer besonderen Person geschenkt. Einen bekam ich von einer sehr engen Freundin, die in schwierigen Zeiten immer als vertrauenswürdige Person da ist und mir viele Ratschläge geben kann. Den zweiten habe ich von meiner Gotte und den letzten, der leider kaputt ging, von meinen Grosseltern. Der silberne Ring, den ich jetzt habe, bedeutet mir ein bisschen mehr als die anderen, weil er von einer Person kam, die ich auf eine einzigartige Weise liebe. Die Goldringe würde ich auch als Glücksbringer ansehen, aber seitdem ich den silbernen Ring bekommen habe, liegt der Fokus vor allem auf ihm. Mein Freund wusste, dass ich diese Ringe mit Glück verbinde, und als ich ihm vom kaputt gegangenen Ring erzählte, kam er auf die Idee, mir einen neuen zu schenken. Für mich ist der Ring eine Art Liebesgeste und darum zählt er als primärer Glücksbringer. Er dient als Erinnerung dafür, dass ich eine Person im Leben gefunden habe, die mich sehr fest liebt und immer zu mir steht. 

«Seitdem ich den Ring bekommen habe, habe ich ihn kein einziges Mal abgenommen.»

Glücksbringende Rituale?

Im Zusammenhang mit den Glücksbringern habe ich kein Ritual. Unter Ritual stelle ich mir ein sehr vorgeplantes, regelmässiges Handeln vor, wo man bestimmte «Regeln» strikt einhält. Bei mir gibt es nichts in dieser Richtung, ich denke einfach sehr oft an die Personen und an ihre Kraft, die sie mir durch diesen Gegenstand verleihen. Wenn es mal dazu kommt, dass ich mit der Kette oder mit dem Ring interagiere, dann bin ich meistens nervös und probiere mich zu beruhigen, indem ich mich an die Glücksbringer festhalte. Diese Geste ist für mich wie das Tanken von Kräften, ich brauche neue Energie und erhalte diese durch diesen Gegenstand. Beim Ring fange ich manchmal an, ihn zu drehen, um mich zu beruhigen. Viel mache ich dies auch unbewusst, es hat sich zu einer Angewohnheit entwickelt.

Meine Glücksbringer sind mir definitiv wichtig. Ich denke, dass es gut ist, etwas Physisches zu haben, das man anfassen und fühlen kann. Etwas, das einem einen stärkeren Halt gibt, wenn man sich manchmal ein bisschen verloren fühlt. Dabei finde ich es aber genauso wichtig, nicht zu viel Gewicht auf die beiden Objekte zu setzen, denn schlussendlich handelt es sich bei beiden nur um Gegenstände.

1 Antwort

  1. Maryse sagt:

    Lieber Oscar
    Es ist schön, dass die besondere Bedeutung und auch Wirkung, für sie daraus entsteht, dass der Glücksbringer von wichtigen Personen stammt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.