Totemtier Schildkröte

Bild: Kaltrina Zendeli

Glücksbringer sollen helfen, schwere Zeiten, Herausforderungen und Prüfungen zu überstehen. Es ist wichtig, einen Bezug zu seinem Glücksbringer zu haben, um eine positive Wirkung aus ihm ziehen zu können. Das Totemtier Schildkröte symbolisiert für mich Achtsamkeit und Zeitlosigkeit. Es bringt mir Frieden und Ruhe.  

von Kaltrina Zendeli

Ich heisse Sharon und bin 19 Jahre alt. Ich wohne in Bümpliz und befinde mich in meinem letzten Ausbildungsjahr im Bereich Gesundheit. Bei meiner Familie und meinen Freunden bin ich für meine lustige und hilfsbereite Art bekannt. Ich bin ausserdem offen für Neues und bei allem immer mit dabei. In meiner Freizeit unternehme ich vieles mit Freunden, spiele Klavier und beschäftige mich gerne mit spirituellen Dingen. Im Sommer trifft man mich hauptsächlich in der Aare.  

Schon immer fasziniert vom Spirituellen

Glaube und Religion spielte für mich seit klein auf immer eine wichtige Rolle. Meine Eltern zogen mich katholisch auf und somit hatte ich schon immer eine starke Bindung zum Christentum sowie auch zu der katholischen Kirche. Ich habe mich eine Zeitlang ebenfalls mit der Bibel befasst und auch das KUW besucht. 

Ich entwickelte jedoch schon früh das Interesse am Spirituellen. Bereits im Kindergarten hatte ich eine Sammlung von Steinen, die ich im Park oder auf dem Spielplatz gefunden hatte. Ich trug diese Steine oft mit mir in meiner Jackentasche, denn sie gaben mir ein sicheres und gutes Gefühl. Die Steine besitze ich sogar bis heute noch. In der Primarschule trug ich jahrelang die Kreuzkette meiner verstorbenen Grossmutter, zu der ich früher eine starke Bindung hatte. Ihr Tod traf mich sehr und umso mehr gab mir ihre Kette Kraft und das Gefühl, sie stets in meiner Nähe zu haben.

Den Glücksbringer, über den ich heute sprechen werde, habe ich noch nicht so lange. Er verbindet mich auch mit einem Teil meiner Kindheit. 

Die Schildkröte als Kraftsymbol  

Im Jahr 2018 gingen meine Familie und ich für zwei Wochen nach Sizilien ans Meer. Dort entdeckte ich in einem alten Souvenirshop eine kleine Schildkrötenfigur. Da wir früher selber im Garten Schildkröten besassen, hatte ich bereits als Kind einen Bezug zu Schildkröten. Diese faszinierten mich schon immer. Die Figur gefiel mir und ich beschloss, sie etwas genauer zu betrachten.

Besonders auffällig erschien mir das Material meines heutigen Glücksbringers. Die Schildkrötenfigur war etwa so gross wie die Hälfte einer Handfläche und bestand aus Porzellan. Der Panzer der Schildkröte war hellbraun und mit einem Muster verziert. Das Muster bestand aus kleinen Vierecken verschiedenster Grössen und hatte einen symmetrischen Ablauf. Der Rücken war ausserdem mit einem Lack überzogen, der das Ganze glänzend erscheinen liess. Auf dem Rücken der Schildkröte waren noch zwei weitere kleinere Schildkröten. Sie hatten dieselbe Farbe und auch das gleiche Muster wie die untere grössere Schildkröte. Ebenfalls erkannte man den Kopf der Schildkröte sowie die Arme und Beine. 

Die Figur gefiel mir und ich beschloss sie zu kaufen, ohne zu wissen, welche Bedeutung sie für mich später haben wird. 

Die besondere Wirkung macht einen Glücksbringer heilig 

Ich finde es schwierig zu sagen, was einen Glücksbringer ausmacht. Natürlich hat nicht jeder Mensch einen Glücksbringer. Ich denke aber, dass jeder, der einen Glücksbringer hat, mir zustimmen wird, wenn ich sage, dass das wichtigste der Bezug zum Glücksbringer ist. 

Der Glücksbringer sollte für einen persönlich eine besondere Wirkung haben. Man sollte mehr als nur «Glück» damit verbinden. Er kann einem auch vor etwas Bösem Schützen, oder Halt und Frieden geben. Was auch immer die Hintergründe und Funktion eines Glücksbringers sind, es macht ihn aufgrund seiner anscheinenden Wirkung zu etwas Heiligem. Man sollte etwas mit seinem Glücksbringer verbinden und eine positive Energie daraus ziehen können. 

«Erst die besondere Wirkung, die ein Glücksbringer mit sich bringt, macht ihn heilig.»

Sharon

Für mich hat mein Glücksbringer eine wichtige Bedeutung: Die Schildkröte trägt ihr Haus, ihren Schutz immer bei sich und daran erinnert es mich. Ich werde mir bewusst, dass man seinen Schutz und Halt auch irgendwo in sich selber hat. Der Panzer der Schildkröte symbolisiert Sicherheit, die sich jeder Mensch wünscht. 

Immer wenn ich meinen Glücksbringer betrachte, habe ich die Schildkröten vor Augen, mit denen ich in meiner Kindheit im Garten gespielt habe. Ich habe sie früher bei ihren Bewegungen, beim Fressen oder auch beim Ruhen beobachtet und dabei ist in mir oft ein innerer Frieden eingekehrt. Schildkröten sind sehr gemütliche und geduldige Tiere, die sich gerne bei allem Zeit lassen. Somit vermittelt mir mein Glücksbringer Bedächtigkeit und Ruhe. In Stress-Situationen erinnert mich mein Glücksbringer daran, dass ich meine Ruhe bewahren soll, und er gibt mir die Kraft dazu. Ich bin in der Regel leider ein sehr ungeduldiger Mensch und lasse mich leicht aus der Fassung bringen. Um so wichtiger ist mir deshalb mein Glücksbringer. Ich trage ihn oft bei mir in meiner Tasche oder stelle ihn manchmal auch auf meinen Nachttisch neben meinem Bett hin. Ich denke, ohne ihn würde ich schnell aus der Ruhe kommen und auch für einen Augenblick meine Fassung verlieren.

«Mein Glücksbringer vermittelt mir Bedächtigkeit und Ruhe.»

Sharon

Generell finde ich, dass nicht jeder Mensch unbedingt einen Glücksbringer in Form eines Gegenstands benötigt. Etwas, das einem Glück und Schutz gibt, kann so viel mehr sein als nur ein «Gegenstand». Ich erachte es aber als wichtig, dass jeder und jede wenigstens in seinem Inneren etwas haben sollte, das Schutz, Motivation und Kraft gibt. Sei es die eigene Religion, Familie, Freunde oder auch ein Hobby, dem man nachgehen kann. Denn letzten Endes geht es darum, schwierige Zeiten, spezielle Prüfungen und Herausforderungen zu überstehen, und wie man da vorgeht, ist jedem selbst überlassen. 

2 Antworten

  1. Fero sagt:

    ich finde dein Porträt sehr spannend, da du sehr interessante Nebenaspekte zu dem Glücksbringer in den Text eingepackt hast.

  2. Julia Sutter sagt:

    Ein sehr spannendes Portait, welches sich flüssig lesen lässt. Der Schluss hat mir sehr gefallen, da er den ganzen Text schön abrundet und sehr inspirierend ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.